Stadt Feuchtwangen

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Pressemeldungen

Meilenstein für geplante Gasleitung nach Dorfgütingen

12.03.2021


Feuchtwangen erzielt wichtigen Meilenstein in Sachen Gasausbau: mit ihrer offiziellen Vertragsunterzeichnung für einen Gasanschluss durch die Stadtwerke Feuchtwangen geben zwei im Feuchtwanger Ortsteil Dorfgütingen ansässigen Industriebetriebe nun den Startschuss für den geplanten Gasausbau in Feuchtwangen.


„Damit steht jetzt endlich sicher fest, dass die geplante Gasleitung bis nach Dorfgütigen auch tatsächlich kommt“, erklärte Lothar Beckler, der Technische Leiter der Stadtwerke, sichtlich erfreut.  Aktuell laufen die entsprechenden Planungen seitens der Stadtwerke auf Hochtouren. Wie Beckler informierte, solle noch in diesem Jahr mit der Verlegung der Hauptleitung von Feuchtwangen bis nach Dorfgütingen begonnen werden. „Die Basis hierfür haben wir bereits im vergangen Jahr mit der neu verlegten Ringleitung entlang der Feuchtwanger Nordspange von der Crailsheimer bis zur Rothenburger Straße erfolgreich gesetzt“, rief der Technische Werkleiter ins Gedächtnis.


Ebenfalls bereits unterzeichnet sind bislang über 40 Verträge für einen privaten Hausanschluss mit Bürgerinnen und Bürgern Archshofen, Dorfgütingen und Krobshausen. Aus Erfahrung gehe der Technische Werkleiter zudem davon aus, dass während der Baumaßnahme noch weitere Anschlüsse hinzukommen werden. Äußerst vielversprechend und positiv seien Beckler zufolge die vorangegangenen Gespräche und Informationsveranstaltungen bezüglich des Gasleitungsnetzes im Sulzachgrund verlaufen. „Die Bürgerbefragungen haben wir inzwischen erfolgreich abgeschlossen“, so Beckler. „Aktuell sind wir nun damit beschäftigt, gemeinsam mit den Interessenten die weiteren konkreten Planungen und individuellen Einzelheiten abzustimmen.“


Der Bau des Gasleitungsnetzes könne nach Verlegung der Hauptleitung voraussichtlich im kommenden Jahr starten, sodass bis spätestens 2023 für die privaten Hauseigentümer im „Sulzachgrund“ ein Gasanschluss verfügbar sei. Gleichzeitig sollen nach Aussage des Technischen Werkleiters dabei auch neue Wasserleitungen sowie Breitband berücksichtigt werden. „Eine erste Teilverlegung in Archshofen und Dorfgütigen haben wir sogar schon im vergangenen Jahr im Zuge der Erschließung des Baugebietes „Am Wachtbuck“ durchgeführt“, ergänzte Lothar Beckler.


„Für Feuchtwangen ist der anstehende Gasausbau ein starker zukunftsweisender Schritt“, äußerte sich Feuchtwangens Bürgermeister Patrick Ruh. Das weitreichende Interesse aus Industrie und Bevölkerung zeuge dabei von der Relevanz des Projektes. „Gerade mit Blick auf die aktuellen Debatten nachhaltiger, zukunftsfähiger Energieträger ist der Bau der Gasleitung und die damit verbundene Chance auf umweltfreundliches grünes Gas für unsere Außenorte von sehr großer Bedeutung“, gab sich Ruh begeistert.

Mit einer neuen Gasleitung in der Hand freuen sich über den wichtigen Meilenstein für den geplanten Ausbau der Gasleitung nach Dorfgütingen, von rechts: Bürgermeister Patrick Ruh, Stadtrat Hans Schmeißer (CSU), Betriebsleiter der Firma Deichmann Christoph Kolb, Geschäftsführerin der Firma Greisel GmbH Christine Greisel sowie von den Stadtwerken Feuchtwangen der Technische Werkleiter Lothar Beckler, Harald Ströhlein und Andreas Kropshäuser.
Mit einer neuen Gasleitung in der Hand freuen sich über den wichtigen Meilenstein für den geplanten Ausbau der Gasleitung nach Dorfgütingen, von rechts: Bürgermeister Patrick Ruh, Stadtrat Hans Schmeißer (CSU), Betriebsleiter der Firma Deichmann Christoph Kolb, Geschäftsführerin der Firma Greisel GmbH Christine Greisel sowie von den Stadtwerken Feuchtwangen der Technische Werkleiter Lothar Beckler, Harald Ströhlein und Andreas Kropshäuser.