Stadt Feuchtwangen

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles

Coronavirus

Aktuelle Informationen (Stand: 17.09.2020):

Leider verstarben insgesamt 37 Menschen im Landkreis und Stadt Ansbach an Covid-19.
Es gibt insgesamt 870 bestätigte Corona-Fälle in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach. 686 der mit dem Coronavirus infizierten Personen stammen aus dem Landkreis Ansbach.
Davon gelten 784 Personen in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach als genesen.

Informationen des Landkreises Ansbach finden Sie hier: Aktuelle Lage

Das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes für den Landkreis Ansbach ist unter der Telefonnummer 0981-468 7777 erreichbar. Es ist montags bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr besetzt.

 

Allgemeines Abstandsgebot, Mund-Nasen-Bedeckung:
Jeder wird angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglichst konstant zu halten. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. In geschlossenen Räumlichkeiten ist stets auf ausreichende Belüftung zu achten.
Soweit eine Verpflichtung besteht, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung ab dem siebsten Lebensjahr zu tragen.

 

Kontaktbeschränkung:
im öffentlichen Raum

Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur gestattet

  • mit Angehörigen des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie (Großeltern, Kinder, Enkel), Geschwistern sowie Angehörige eines weiteren Hausstands, oder
  • in Gruppen von bis zu 10 Personen.

Das Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen ist unabhängig von den anwesenden Personen untersagt.

im privaten Raum, Kinderbeaufsichtigung
Der Teilnehmerkreis einer Zusammenkunft  in private genutzen Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist unter Berücksichtigung des Allgemeinen Abstandsgebots zu begrenzen.

 

Allgemeine Hinweise

Symptome: Es gilt weiterhin die 116 117
Reiserückkehrer: Bitte Verantwortung übernehmen und 14 Tage zuhause bleiben
Bitte beachten Sie zum Wohle aller die Hygienemaßnahmen sehr genau (Husten- und Niesetikette, kein Händeschütteln, Hände waschen!)
Das Tragen von Alltagsmasken wird dringend empfohlen.

 

Schulen:
Hier finden Sie nähere Informationen des Kultusministeriums: Unterrichtsbetrieb an Bayerns Schulen.

 

Kindertagesbetreuung:
Nähere Informationen finden Sie hier: Kindertagesbetreuung

 

Hier finden Sie alle gültigen Rechtsgrundlagen des Bayerischen Gesundheitsministeriums zum Coronavirus: Rechtsgrundlagen

 

Hygienemaßnahmen

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu vermeiden, sollten Sie eine gute Händehygiene einhalten:

  • Mit ungewaschenen Händen nicht das Gesicht und insbesondere die Schleimhäute berühren. Regelmäßiges gründliches Händewaschen unter fließendem Wasser mit Seife für 20 bis 30 Sekunden nicht vergessen!
  • Auf Händeschütteln verzichten
  • Abstand zu Erkrankten einhalten
  • Auf eine Husten- und Nies-Etikette achten: Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg. Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und sich von anderen Personen abwenden. Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen!
  • regelmäßig Räume lüften
  • Menschenansammlungen vermeiden
  • sich bitte telefonisch an Ihren Hausarzt oder den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (116117) wenden, wenn Sie Symptome aufweisen. Gehen Sie nicht einfach in ein Wartezimmer oder eine Notaufnahme.

Hinweise zu Hygienemaßnahmen, um eine Ansteckung zu vermeiden, finden Sie hier: Ansteckung vermeiden

 

Die Corona-Warn-App hilft uns festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können wir Infektionsketten schneller unterbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im  App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.
Die Corona-Warn-App hilft uns festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können wir Infektionsketten schneller unterbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.