Stadt Feuchtwangen

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Hier gelangen Sie zu unserer Facebook-Seite.

Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete

© Thienemann Verlag

ERZÄHLTHEATER MIT BESUCH DES KREUZGANGENSEMBLES

Ein neues Abenteuer vom Räuber Hotzenplotz, aus den Anfängen seiner Räuberkarriere

Wachtmeister Dimpfelmoser steht der Schweiß auf der Stirn. Grund dafür: Der berüchtigte Räuber Hotzenplotz ist mal wieder ausgebrochen.Was für eine Katastrophe! Denn jeder weiß: Der Räuber Hotzenplotz ist der gefährlichste Räuber im ganzen Landkreis. Das Abenteuer von Seppel und Kasperl, die fest entschlossen sind, den Räuber wieder einzufangen, wird in der Stadtbücherei als Erzähltheaters gezeigt. Ob sie es schaffen werden, den Räuber Hotzenplotz ein für allemal auf den Mond zu schießen?

Besondere Gäste dieser Lesung werden die Mitglieder des Kreuzgang-Ensembles sein, die über Ihre Arbeit am dies-jährigen Kinderstück erzählen und gerne die Fragen der Gäste beantworten.

Montag, 6. Mai 2019 um 16 Uhr

Für Kinder ab 4 Jahren

Eintritt frei, DIESE VERANSTALTUNG IST BEREITS AUSGEBUCHT

 

 

LESEN WAS GEHT!

SOMMERFERIEN-LESECLUB IN DER STADTBÜCHEREI

Zum elften Mal können Kinder und Jugendliche in den Sommerferien am beliebten Sommerferien- Leseclub teilnehmen. Eine große Auswahl aktueller und attraktiver Kinder- und Jugendbücher wird in der Stadtbücherei bereitgestellt. Diese Bücher können nur von Clubmitgliedern ausgeliehen werden.

Interessierte im Alter zwischen 7 bis 14 Jahren können sich kostenlos in der Stadtbücherei anmelden und erhalten einen Clubausweis. Wer in den Sommerferien mindestens drei Bücher liest und bewertet, bekommt eine Urkunde und hat die Chance auf tolle Preise.

Vom 16. Juli bis zum 7. September 2019

Abschlussparty Sommerferien-Leseclub

Dienstag, 1. Oktober 2019 um 17 Uhr

 

 

EINBLICKE IN DIE FRÄNKISCHE SEELE - AUTORENLESUNG MIT TOMMIE GOERZ

Foto: Jacco Kliesch

Tommi Goerz zieht mit seinem inzwischen aus sieben bekannten Krimis, mit dem urfränkischen Kommissar Friedo Behütuns, durchs fränkische Land – auf Bierkeller, in alte Wirtshäuser, zu Bratwurst, Presssack und Bier. Dabei schaut er den Franken nicht nur aufs Maul, sondern auch tief in die Seele – voller Verständnis, einfühlsam und immer mit Humor.

Freitag, 4. Oktober 2019, 19.30 Uhr, Stadtbücherei Feuchtwangen

Eintritt: 10 EUR / 8 EUR erm.

BÜCHERFLOHMARKT IN DER STADTBÜCHEREI - EINE FUNDGRUBE FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER

Zu den gewohnten Öffnungszeiten können Schnäppchenjäger in der Stadtbücherei Feuchtwangen im Bücherflohmarkt stöbern.

Aus dem Bestand ausgeschiedene Bücher und Buchspenden von Lesern können zu einem Kilopreis von 2 EUR , Bücher gekauft werden.

Der Verkaufserlös kommt der Stadtbücherei zugute; von den Einnahmen werden neue Bücher und Medien beschafft.

15. Oktober bis 8. November 2019

KLEINES GLÜCK DURCH POESIE - GEDÄCHTNISREHABIBLITATION FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ

Vortrag und Kurzfilm

Pauline Füg stellt in ihrem Vortrag die Therapieform DemenzPoesie® und konkrete Techniken vor, die im Pflegealltag mit Demenzkranken und im Zusammenleben mit betroffenen Angehörigen verwendet werden können.

Demente Menschen haben in ihrer Kindheit und Jugend viele Gedichte gelernt. Diese Gedichte sind Anknüpfungspunkt in der DemenzPoesie®. Die Patienten werden einbezogen und die Ressourcen des Langzeitgedächtnisses sowie die phonologische Schleife genutzt. So kann es gelingen, die Erkrankten für Augenblicke aus der „Welt des Vergessens“ aufzuwecken und durch Poesie positive Emotionen auszulösen.

Wundervolle Kurzfilme geben auf einfühlsame Weise Einblicke in die Lebenswirklichkeit von Betroffenen.

Mittwoch, 13. November 2019, 19 Uhr, Stadtbücherei

Begrenzte Teilnehmerzahl; um Anmelung in der Stadtbücherei wird gebeten.

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz

 

 

SCHLIMMES ENDE - PUPPENTHEATERSTÜCK NACH DEM BUCH VON PHILIP ARDAGH

Dies ist die skurrile Geschichte um den 11 jährigen Eddie Dickens, der umgeben von lauter mehr oder weniger verrückten Erwachsenen trotzdem seinen Weg durchs Leben macht und sich nicht unterkriegen lässt.

Aufgrund einer sehr seltenen Krankheit, die Eddie Dickens Eltern bekommen, sind sie "gelb und wellig an den Rändern" und riechen nach alten Wärmflaschen.

Eddie soll die Zeit bis zu ihrer Heilung bei seinem wahnsinnigen Großonkel Jack und dessen noch wahnsinnigeren Frau Maud verbringen. Jack hält Trockenfische für ein gültiges Zahlungsmittel und Maude führt ständig ein ausgestopftes Wiesel mit sich. Kein Wunder,
dass es auf dem Weg zu ihrem Gut "Schlimmes Ende" noch zu einigen Verwicklungen kommt.

Lothar Lempp spielt die höchst seltsame und abenteuerliche Geschichte als Figurentheater.

Das von Harry Rowohlt übersetzte Buch wurde u. a.mit dem Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Samstag, 16. November 2019, 15 Uhr, Stadtbücherei

Eintritt: 5 EUR für Kinder, 7 EUR für Erwachsene
Für kleine und große Leute von 7 – 107 Jahren

MIER VIER. ÜBERN TELLERRAND GSCHAUT

Musikalisches Programm mit Geschichten, Anekdoten und Zauberei

Die Herrieder Musiker Deo Bösendörfer, Roland Walter, Horst Fritsch und René Walter bieten eine musikalische Reise in die Welt. Dabei werden viele Genres bedient – von Blues, Jazz bis zur Volksmusik.

Jung und unverbraucht schauen die alten Hasen der Musikszene mit Geschichten, Anekdoten, verblüffenden Zaubereikunstsücken und fränkischem Humor über den Tellerrand.

Eintritt: 12 EUR / 10 EUR erm.

Freitag 22. November 2019, 20 Uhr, Stadtbücherei

DER KLEINE HÄWELMANN - BILDERBUCHKINO NACH DEM BUCH VON THEODOR STORM

© Aufbau Verlag

Storms kleines Meisterwerk über einen Jungen, der nicht schlafen will - mit traumhaft-magischen Bildern von Henriette Sauvant.

Das berühmte Märchen vom Kleinen Häwelmann, der mit seinem Bett durch die Welt segelt, schrieb Theodor Storm für seinen 1848 geborenen ältesten Sohn Hans.
Da dauerte es nicht lange, so sah der Mond in die Fensterscheiben, der gute alte Mond, und was er da sah, war so possierlich, dass er sich erst mit seinem Pelzärmel über das Gesicht fuhr, um sich die Augen auszuwischen; so etwas hatte der alte Mond all sein Lebtag nicht gesehen ... Aus seinem Nachthemd macht sich der kleine Junge schnurstracks ein Segel und schon beginnt die phantastische Reise. Kopfüber und kopfunter umreist er die Welt und kann nie genug bekommen. Immer mehr, immer weiter möchte er fahren, behütet vom guten Mond.

Montag, 2. Dezember 2019 um 15 und 16 Uhr

Für kleine und große Leute ab 4 Jahren

Anmeldungen bitte in der Stadtbücherei, Eintritt frei

 

 

 

Der Froschkönig. Kindertheater des Faro-Theaters Bad Waldsee

Wohl jeder kennt die Geschichte von der Königstochter, die in ihrer Not dem Frosch alles verspricht, um ihre goldene Kugel wieder zu bekommen, aber trotzdem selbst bestimmen möchte, wer in ihrem Bett schlafen darf und wer nicht.

Veronika Degler gibt dem Märchen ein erfrischend modernes Outfit. Mühelos und witzig lässt sie die lebensgroßen Figuren, die sie in ihrem eigenen Atelier geschaffen hat, lebendig werden.

 

Montag, 9. März 2020,16 Uhr, Stadtbücherei Feuchtwangen
Eintritt: 4 EUR für Kinder, 6 EUR für Erwachsene,
Kartenverkauf in der StadtbüchereiFür kleine und große Leute ab 4 Jahren

Eine Hommage an Agatha Christie - Von und mit Lea Schmocker

Quelle: National Media Museum, CCO, via Wikimedia Commons

Die Schauspielerin und Rezitatorin Lea Schmocker hat einen Abend zusammengestellt,

der die Queen of Crime von ihren eher unbekannten Seiten präsentiert.

Agatha Christie hat eine sehr anregende Autobiografie geschrieben und ebenfalls autobiografische Aufzeichnungen ihrer vielen Reisen in den Orient veröffentlicht.
Das sind in der Hauptsache die zwei Quellen, die angezapft werden.

Es gibt viel zu entdecken jenseits von Miss Marple und der Mausefalle-
auch wenn die beiden natürlich ihren Platz bekommen.

Wir tauchen ein in die viktorianische Kindheit von Agatha Christie und reisen mit ihr
und ihrem zweiten Ehemann, dem Archäologen Max Mallowan, in den Orient, um die Schönheiten Syriens zu erforschen.

 

Freitag, 20. März 2020, 19.30 Uhr, Stadtbücherei

Eintritt: 8 EUR / 6 EUR erm., Kartenverkauf in der Stadtbücherei