Stadt Feuchtwangen

Seitenbereiche

>

Modernisierungsrichtlinie

Im Detail

Für private Baumaßnahmen liegen die Schwellen sehr hoch, um in den Genuss von Mitteln aus der Städtebauförderung zu gelangen. Gerade im Altstadtbereich ist es aber von größter Bedeutung, attraktiven Wohnraum vorweisen zu können, damit es keine Leerstände gibt und die Altstadt ihre Attraktivität behält. Dies gelingt nur, wenn viele Menschen in der Innenstadt wohnen.

Deshalb hat sich die Stadt Feuchtwangen ein Förderprogramm für die Bürger aufgelegt, die Modernisierungsrichtlinie. Die Stadt gibt freiwillig Zuschüsse für Gebäudesanierungen in der Innenstadt, nämlich in der Regel zehn Prozent der Investitionssumme. Die Höchstgrenze liegt bei 25000 Euro.

Dies soll ein Anreiz für die Bürger sein, in ihre Innenstadt zu investieren. Viele haben es schon genutzt. Über 85.000 Euro sind schon für Bauvorhaben ausbezahlt worden. Der Aufwand für den Bürger ist dabei sehr gering: Ein einfacher, formloser Antrag an die Stadt genügt – und dann noch der Nachweis der tatsächlich entstandenen Kosten. Gefördert wird der normale Standard beim Bau.

Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie bei der:

Stadtverwaltung Feuchtwangen
Stadtbauamt
Tel.: 09852 904-140
Fax: 09852 904-220
E-Mail: info(@)feuchtwangen.de 

Realisierte Projekte

Folgende Projekte wurden seit Inkrafttreten der Modernisierungsrichtline realisiert:

Volltextsuche

Facebook Logo RSS Logo

Kontakt

Stadt Feuchtwangen
Kirchplatz 2 | 91555 Feuchtwangen
Tel.: 09852 9040 | Fax: 09852 904200
E-Mail schreiben